08.11.2018
„Wie schmeckte das Mittelalter“

Der Geschichtsverein Heldenbergen e.V. präsentiert am Donnerstag den 15.11.2018 einen Vortrag der Geschichtsstudentin

Joselyn Grimm mit dem Thema
 „Wie schmeckte das Mittelalter“

Frau Grimm wird in entsprechender Gewandung die mittelalterliche Küche hautnah erlebbar machen. Lassen Sie sich überraschen.
Die Veranstaltung findet um 20.00 Uhr im Kolleg des Gasthauses
 
„La Dolce Vita“   in Nidderau - Heldenbergen statt. Der Eintritt ist frei. Gäste sind herzlich willkommen.


16.09.2018
Wieder Oktoberfest in Heldenbergen am 22.09.2018

Im Rahmen der diesjährigen Kerb in Heldenbergen vom 21.-24.09.2018 findet  am Samstag, den 22.09 wieder das beliebte  Heldenberger Oktoberfest statt. Die bekannte Band „Reinheitsgebot“ sorgt an diesem Abend für Oktoberfeststimmung im Festzelt in der Bahnhofstraße hinter dem Feuerwehrhaus.
Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von € 8,- bei Edeka-Helfrich und bei Wolle & Ambiente in der Friedberger Str. 17 (Abendkasse € 10,-).

Weiterhin hat der Vereinsring Heldenbergen wieder ein buntes Programm über die gesamten Kerbtage erstellt. Traditionsgemäß beginnt die Heldenberger Kerb am Freitag mit einem Fackelzug um 20.00 h an der Albert-Schweitzer-Schule, begleitet von den „Heegheimer Musikanten“, welche dann im Festzelt nach dem Bieranstich weiter zur Unterhaltung aufspielen.  Die Route führt auch in diesem Jahr wieder über die Brentanostraße, Pfingstbornweg, Homburger- und Windecker Straße mit einem Stopp an der kath. Kirche sowie der Bahnhofstraße zum Kerbplatz.

Am Kerbsonntag, den 23.09. findet um 14.00 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst im Festzelt statt und anschließend erwartet die Besucher ein musikalischer Nachmittag mit dem „Blasorchester Nidderau“ bei Kaffee und Kuchen.

Am Montag, den 24.09. beginnt dann um 11.00 Uhr der traditionelle Frühschoppen mit musikalischer Unterhaltung.

KerbPlakat18-1

25.06.2018
5. Weiße Nacht in Heldenbergen

Am Samstag, den 14.07. wird der Pausenhof der Albert-Schweitzer Schule im Nidderauer Stadtteil Heldenbergen wieder ganz in weiß getaucht. Unter der Regie des Vereinsrings Heldenbergen findet dort ab 18.00 Uhr zum 5. Mal die sogenannte „Weiße Nacht“ statt. Wie in den vergangenen Jahren treffen sich die weiß gekleideten Besucher bei selbst mitgebrachten Speisen und Getränken zu einem zwanglosen Beisammensein. Für musikalische Unterhaltung sowie Tische und Bänke (im begrenzten Umfang) ist ebenfalls gesorgt. Der Vereinsring Heldenbergen erwartet Sie und freut sich schon heute auf einen schönen und unterhaltsamen Abend.

 

07.05.2018
SV Victoria 1910 Heldenbergen e.V. - Countdown zum Victoria Jugendcamp läuft

Nur knapp acht Wochen bis zu den hessischen Schulferien und damit nur noch acht Wochen bis zum Fußball-Jugendcamp in Heldenbergen, so die Zeitrechnung einiger fußballbegeisterter Sportfreunde.

Auch in diesem Jahr lädt der SV Victoria 1910 Heldenbergen wieder alle interessierten Kinder und Jugendlichen ein, die ersten drei Tage der hessischen Sommerferien im beliebten Fußball-Jugendcamp zu verbringen.

Für Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 14 Jahren wird in der Zeit vom 25.06. bis 27.06.2018 auf der Sportanlage an der Büdinger Straße in Nidderau-Heldenbergen ein Dreitageskurs ohne Übernachtung angeboten. Fußballtalente, und solche die es noch werden wollen, können zwischen 10:00 und 15:00 Uhr ihre Fußballtechniken und –tricks verfeinern und sich von den Anstrengungen des Schuljahres aktiv erholen.

Insgesamt sechs abwechslungsreiche Trainingseinheiten, das tägliche Mittagessen und die Getränke sind im Teilnahmebeitrag von 70.- Euro inbegriffen. Geschwisterpaare können zum Sonderpreis von 110.- Euro teilnehmen. Am Abschlusstag findet ab 15:00 Uhr eine Abschlussfeier statt. Eltern, Geschwister und Großeltern sind herzlich zur Aushändigung der Teilnehmerurkunden und Übergabe des T-Shirts sowie des Überraschungsgeschenkes eingeladen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und Anmeldungen werden nach Eingang bis zum Anmeldeschluss am
 08.06.2018 bearbeitet.

Weitere Informationen über den Verein, das Fußball-Jugendcamp und das Anmeldeformular finden sie auf der Homepage des SV Victoria 1910 Heldenbergen - www.victoria-heldenbergen.de.

Oder besuchen Sie uns auf Facebook - www.facebook.com/Helebeje/

Fußballcamp - Flyer

 

22.04.2018
Helmut Brück hält Vortrag über die Brunnen in Nidderau
Am 19.04.20189 konnte der Geschichtsverein Heldenbergen e.V. rund 40 Besucher zu einem Vortrag von Helmut Brück zum Thema „Brunnen in Nidderau“ begrüßen.

Herr Brück ging in seinem Vortrag fachkundig auf die geschichtliche Bedeutung von Brunnen ein. So dienten Brunnen nicht dazu die Bevölkerung mit Wasser zu versorgen oder das Vieh zu tränken, sondern auch als sozialer Treffpunkt um Neuigkeiten auszutauschen oder sogar zur ersten Kontaktaufnahme der Jugendlichen zum anderen Geschlecht.

Auch auf die verschiedenen Techniken beim Brunnenbau und bei der Fördermethode ging Herr Brück ein.

Heute dienen Brunnen in den Städten in erster Linie repräsentativen Zwecken. Herr Brück zeigte dies anhand der Brunnen der Nidderauer Stadtteile.
 

Leider sind nicht mehr alle Brunnen in Betrieb. Sie müssten auf den neuesten Stand der Wasserschutzrichtlinien gebracht werden und dazu fehlt der Stadt das Geld. So auch der Schneider Brunnen direkt gegenüber des Veranstaltungsortes im Stadtteil Heldenbergen.
Dieser Brunnen wurde zu Ehren des ersten Nidderauer Ehrenbürgers Prof. Dr. Ernst Schneider dem ehemaligen Präsidenten des „deutschen Industrie und Handelstages“ errichtet und ist leider schon aus oben genannten Gründen seit Jahren abgestellt.

Unterlegt wurde der Vortrag durch etliche Bilder von Nidderauer Brunnen. 

Überaschen konnte Herr Brück die interessierten Zuhörer auch mit einem Liedvortrag über Brunnen    

IMG_20180419_201119.


 

29.03.2018
BONjugend auf Probefreizeit
Nidderau. Bei eisigen Temperaturen starteten die BONjugend und das Jugend-Projektorchester in die Probefreizeit auf dem Hoherodskopf mit  12 neuen Stücken im Gepäck und jede Menge Vorfreude.  Kaum waren die Zimmer bezogen wurden die Instrumente ausgepackt und noch vor dem Essen konnte man die Kinder und Jugendlichen in allen Ecken der Jugendherberge proben hören.  Nach ein paar lustigen Spielen am Freitagabend ging es am Samstagmorgen für alle los mit Satzproben. Blockflöten, Holz – und Blechbläser übten in Kleingruppen  unter der Leitung von Mitgliedern des Stammorchesters. Nach einer Gesamtprobe am Samstagnachmittag präsentierten die einzelnen Gruppen am Sonntag in einem gemeinsamen Vorspiel was am Wochenende erarbeitet wurde. 

Neben den Proben gab es auch ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Eine abenteuerliche Schnitzeljagd führte am Mittag alle tief in den Wald, man konnte Ostergeschenke für die Familie basteln und am Abend gab es neben zahlreichen Spielen auch ein kurzes Theaterstück bei dem Kinder und Betreuer jede Menge zu Lachen hatten. Etwas gruselig wurde es dann bei der Nachtwanderung,  bei der sich ein paar junge Musiker verkleidet und mit einer verstimmten Ukulele bewaffnet in der Dunkelheit versteckten und dem ein oder anderen einen großen Schrecken eingejagt haben.

Die Lieder, die am Wochenende erarbeitet wurden, kann man am Jahreskonzert des BON am 06.05.2018 um 16 Uhr in der Willi-Salzmann-Halle hören.  Blockflötengruppen, BONbinis und das Jugendprojektorchester bieten hier ein vielseitiges Vorprogramm. Ab 17 Uhr beginnt dann das Stammorchester sein Konzert unter dem Titel ‚Fantasy‘. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ist frei.

Infos findet man in Facebook sowie unter www.BON-Nidderau.de

wnvzfkcx


29.03.2018
Mit Schwung und Fantasy ins Jahr 2018
BON hält Jahreshauptversammlung
Nidderau. Zufrieden blickte die erste Vorsitzende des Blasorchester Nidderau e.V. (BON) Melanie Schmalz an der Jahreshauptversammlung am 1. März auf das vergangene Jahr zurück. „Tolle Konzerte und Veranstaltungen haben wir mit unserer Musik gestaltet. Besonders unser Filmkonzert >BONywood< war ein sehr gelungenes Highlight, dass uns als Orchester zusammengeschweißt und musikalisch vorangebracht hat“, so Melanie Schmalz in ihren Ausführungen.

Auch Luna Leipold, Jugendleiterin beim BON, hatte über das Jahr 2017 viel zu berichten. Die zweite Phase des Jugendprojektorchesters, die in einer Kooperation zwischen dem Blasorchester und der Musikschule Schöneck - Nidderau – Niederdorfelden steht, findet regen Zuspruch und die tollen Auftritte z.B. beim Weihnachtsmarkt oder an der Senioren Weihnachtsfeier der Stadt waren mit Erfolg gekrönt. Im Freizeitbereich konnte der Jugendaussschuss einiges anbieten. So standen neben dem Ausflug in den Opel Zoo beispielsweise auch noch eine Radtour mit Kegelvergnügen, eine gruselige Halloween Rally oder weihnachtliches Plätzchen backen auf dem Programm. Ein großer Dank mit viel Applaus ging an Hans Atamaniuk, der den Dirigentenstab nach knapp einem Jahr Aufbauzeit der BONbinis an Luna Leipold abgab sowie an Martina Lüdiger, die sich nach sehr langer Jugendarbeitszeit aus dem Jugendausschuss verabschiedetet. Der nächste Werbenachmittag des BON findet am Sonntag den 22. April von 15.30 – 17 Uhr im BONhaus statt.

Der im Jahr 2017 gegründete Hausausschuss unter dem Vorsitz von Rainer Schmalz stellte seine Arbeit vor. Mit einer Arbeitsleistung im Umfang von 378 Stunden wurde am Vereinsheim gewerkt. Die Garage wurde in Stand gesetzt, das Außengelände gepflegt und auch im Inneren einiges bewegt. „Die Reparatur vom Dach sowie die Beschaffenheit des Parkplatzes sind große Projekte, die wir in der nächsten Zeit in Angriff nehmen sollten“, so Rainer Schmalz in seinem Bericht.

„Nun blicken wir nach vorne und freuen uns auf unser Jahreskonzert >Fantasy<, das am 6. Mai um 16 Uhr in der Willi - Salzmann - Halle unter der Leitung von Andreas Weil dem Publikum zu Gehör gebracht wird“, so Melanie Schmalz weiter. „Einige Veranstaltungen werden wir musikalisch untermalen, auf die wir uns bereits jetzt freuen.“

Infos findet man in Facebook sowie unter www.BON-Nidderau.de

JHV BON 2018

 

27.08.2017
Wieder Oktoberfest in Heldenbergen zur Kerb am 23.09.2017

Im Rahmen der diesjährigen Kerb in Heldenbergen vom 22. - 25.09.2017 findet zum dritten Mal am Samstag, den 23.09 ein Heldenberger Oktoberfest statt. Die bekannte Band „Reinheitsgebot“ sorgt an diesem Abend für Oktoberfeststimmung im Festzelt in der Bahnhofstraße hinter dem Feuerwehrhaus. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von € 7,- bei Edeka-Helfrich und bei Wolle & Ambiente in der Friedberger Str. 17 (Abendkasse € 9,-).

Weiterhin hat der Vereinsring Heldenbergen wieder ein buntes Programm über die gesamten Kerbtage erstellt. Traditionsgemäß beginnt die Heldenberger Kerb am Freitag mit einem Fackelzug um 20.00 Uhr an der Albert-Schweitzer-Schule, begleitet von den „Heegheimer Musikanten“, welche dann im Festzelt nach dem Bieranstich weiter zur Unterhaltung aufspielen.  Die Route führt auch in diesem Jahr wieder über die Brentanostraße, Pfingstbornweg, Homburger- und Windecker Straße mit einem Stopp an der kath. Kirche sowie der Bahnhofstraße zum Kerbplatz.

Am Sonntag erwartet die Besucher ab 14.00 Uhr ein musikalischer Nachmittag mit dem „Blasorchester Nidderau“, Kaffee und Kuchen und ab 18.00 Uhr musikalische Unterhaltung mit einem DJ sowie Happy-Hour bis 20.00 Uhr (jedes Getränk € 1,-).

Am Montag, den 25.09. beginnt dann um 11.00 Uhr der traditionelle Frühschoppen mit der bekannten Gesangsgruppe „Schlag auf Schlag“.

 

21.07.2017
Geschichtsverein Heldenbergen e.V. besucht Bad Soden im Kinzigtal
Der Geschichtsverein Heldenbergen e.V. besuchte auf seiner ersten Halbtages Exkursion 2017 Bad-Soden im Kinzigtal.
Bei einer fachkundigen Führung durch Bad Soden, bei herrlichen Sommerwetter, erfuhren die mitgereisten Mitglieder interessante Fakten über die Geschichte des Kurbades.
So erfuhren die Führungsteilnehmer unter anderem, wie es dazu kam, dass Bad Soden zur Kurstadt wurde.
Der Mineraliengehalt des Bad Sodener Wassers, hilft besonders bei rheumatischen Leiden und bei Hautkrankheiten. So dass auch heute, wo die große Zeit der Badestsädte vorbei ist, viele Besucher regelmäßig die Therme in Bad Soden besuchen. 

Interessantes gab es auch über die Geschichte des Bad Sodener Schlosses in dem nun eine kleine heimatkundliche Ausstellung untergebracht ist.

Nach der Rückfahrt über die Kuppen des Vogelsberges bildete eine Einkehr zur Stärkung den Abschluss der Exkursion.

Die nächste Exkursion des Geschichtsvereines Heldenbergen e.V. führt am 09.09. nach Eichenzell in das Barockschloss „Fasanerie“.

20170506170329Exc_BadSoden_klein1

18.06.2017
”Weiße Nacht” in Heldenbergen am 08.07.2017
Am Samstag den 08.07.17 lädt der Vereinsring Heldenbergen ab 18.00 Uhr wieder ein zur vierten „Weißen Nacht“ im Pausenhof  der Albert-Schweitzer-Schule.

Zu diesem außergewöhnlichen Event (Tische und Bänke im begrenzten Umfang vorhanden) ganz in weiß unter Nachbarn und Freunden erwartet Sie auch in diesem Jahr wieder ein stimmungsvoller Abend mit gemeinsamen Picknick und Getränken (jeder bringt mit was er mag) und mit Live-Musik.

Also, unbedingt schon einmal den 08.07.2017 vormerken - diesem Abend ganz in weiß.

 

11.09.2016
Zweites Oktoberfest in Heldenbergen” im Rahmen der Kerb am 24.09.16
Im Rahmen der diesjährigen Kerb in Heldenbergen vom 23.-26.09.2016 findet zum zweiten Mal am Samstag, den 24.09 ab 20:00 Uhr ein Heldenberger Oktoberfest statt (Eintritt € 6,-). Die bekannte Band „Reinheitsgebot“ sorgt an diesem Abend für Oktoberfeststimmung im Festzelt in der Bahnhofstraße hinter dem Feuerwehrhaus.
Besucher in Tracht erhalten ein Freigetränk.

Weiterhin hat der Vereinsring Heldenbergen wieder ein buntes Programm über die gesamten Kerbtage erstellt. Traditionsgemäß beginnt die Heldenberger Kerb am Freitag mit einem Fackelzug um 20.00 Uhr an der Albert-Schweitzer-Schule, begleitet vom „Musikverein Heegheim“, welcher dann im Festzelt nach dem Bieranstich weiter zur Unterhaltung aufspielt.  Die Route wurde in diesem Jahr leicht geändert und führt über die Brentanostraße, Pfingstbornweg, Homburger- und Windecker Straße sowie der Bahnhofstraße zum Kerbplatz.

Am Sonntag erwartet die Besucher ab 14.00 Uhr ein musikalischer Nachmittag mit dem „Blasorchester Nidderau“ und Kaffee und Kuchen und am Montag, den 26.09. beginnt um 11.00 Uhr der traditionelle Frühschoppen mit der bekannten Gesangsgruppe „Schlag auf Schlag“.
 

05.09.2016
Licht und Feuer - ein Tag mit Ihrer Feuerwehr Heldenbergen” am 10.09.2016
Am Samstag, den 10.September veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Heldenbergen einen außergewöhlichen Aktionstag. Ab 15.00 Uhr finden in dem Nidderauer Stadtteil an verschiedenen Orten zu verschieden Zeiten Übungen und Vorführungen durch die Feurwehr statt. So gibt es für die Zuschauer Einblicke in die Arbeit bei Verkehrsunfällen, Bränden und diversen Hilfeleistungen und Rettungsaktionen.

Beginn der verschiedenen Vorführungen ist um 15.00 Uhr mit einer Hilfeleistungsübung an der Ecke Beethovenallee / Konrad-Adenauer-Straße, anschließend um 15.20 Uhr die zweite Vorführung Ecke Haydnstraße / Brucknerstraße. Die Aktionen führen die Besucher dann zur dritten Übung: Ein Gefahrgutunfall Ecke Castellring / Hadrianstraße um 15.40 Uhr. Und um 16.00 Uhr erwartet die Zuschauer dann als nächstes eine Löschübung an der Ecke Pfarrgasse / Friedberger Straße. Der Reigen setzt sich fort mit einer weiteren Löschübung um 16.20 Uhr in der Untergasse Hausnr. 6 und abschließend mit einer Menschenrettung aus der Nidder um 16.40 Uhr am Nidderaltarm Ecke Bahnofstraße.

Alle diese Übungen werden zusammen mit den Nidderauer Stadtteil-Feuerwehren sowie benachbarten Feuerwehren und Hilfsorganisationen durchgeführt.

Natürlich gehört zu so einem Tag mit Ihrer Feuerwehr auch ein Besuch im Feuerwehrhaus in der Bahnhofstraße. Um 17.45 Uhr erwartet die Bambinifeuerwehr die Besucher zu einer Aufführung und um 18.30 Uhr erfolgt die Entzündung des Heldenberger Herbstfeuers hinten dem Gerätehaus.

Weiterhin bietet die Feuerwehr Heldenbergen den Besuchern die Möglichkeit, sich über den Umgang mit Feuerlöschern zu informieren, das Feuerwehrhaus zu besichtigen oder einfach bei kühlen Getränken und Spezialitäten vom Grill den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Die Feuerwehr Heldenbergen freut sich über einen regen Besuch.

www.feuerwehr-heldenbergen.de

 

12.06.2016
”Weiße Nacht” in Heldenbergen am 09.07.2016
Einen besseren Termin hätte man gar nicht finden können. Am Samstag den 09.07., einen Tag vor dem Endspiel der Euro 2016 in Paris lädt der Vereinsring Heldenbergen ab 18.00 Uhr wieder ein zur dritten „Weißen Nacht“ im Pausenhof  der Albert-Schweitzer-Schule.

Zu diesem außergewöhnlichen Event ganz in weiß unter Nachbarn und Freunden erwartet Sie auch in diesem Jahr wieder ein stimmungsvoller Abend mit Live-Musik.

Wie funktioniert die “Weiße Nacht”?

Ziehen Sie einen weißen Anzug an oder eine weiße Hose, ein weißes Kleid oder einen weißen Rock. Je feiner, desto besser. Bereiten Sie ein Picknick vor. Laden Sie Freunde und Familie ein. Weiße Teller, weiße Tischdecke, einen schönen Kerzenständer und jede Menge leckerer Speisen sorgen die das nötigen Ambiente. Bringen Sie Tisch und Stühle mit. Genießen Sie die mitgebrachten Leckereien in außergewöhnlicher Runde. Das Vorbild kommt aus Paris: Angeblich hat ursprünglich ein wilder Franzose seine Überfüllte, private Gartenparty spontan auf die Straße verlegt. Das war im Sommer 1988 und das hat den Leuten so großen Spaß gemacht, dass sie sich seitdem jedes Jahr zu dem gemeinsamen, nicht angemeldeten Picknick treffen, bei dem der Ort bis zuletzt geheim bleibt. Verpflichtend für alle Teilnehmer ist vollständig weiße Kleidung vom Scheitel bis zur Sohle. Auf den selbst mitgebrachten Tischen und Stühlen wird getafelt und geschlemmt, was das Herz begehrt.

Also, unbedingt schon einmal den 09.07.2016 vormerken - diesem Abend in ganz in weiß.
 

28.02.2016
Stabwechsel beim Vereinsring Heldenbergen
In der kürzlich stattgefunden Mitgliederversammlung des Vereinsrings Heldenbergen wurde ein Stabwechsel vollzogen. Rainer Uhl trat nach vielen Jahren als Vorsitzender von seinem Amt zurück. Sein bisheriger Stellvertreter Helmut Goy wurde nun in dieses Amt gewählt, zweiter Vorsitzender wurde Ulrich Stechno.

Der Vereinsring hat weiterhin beschlossen, die weiße Nacht zu einer festen Veranstaltung in Heldenbergen zu machen und zwar immer am 2.Samstag im Juli. Die Kerb als 2. Heldenberger Oktoberfest mit Programm des letzten Jahres ist dann vom 23.09. - 26.09.2016 vorgesehen.

03.06.2015
Die Heldenberger “Weiße Nacht” findet am 11.07.2015 ihre Neuauflage.
Am Samstag den 11. Juli 2015 ab 18:00 Uhr findet auf dem Pausenhof der Albert-Schweitzer-Schule die zweite “Weiße Nacht” in Heldenbergen statt. Dieses mal mit Live Musik
Zu einem stimmungsvollen Abend ganz in weiß unter Nachbarn und Freunden erwartet Sie die Vereinsgemeinschaft Heldenbergen.

Wie funktioniert die “Weiße Nacht”?

1. Ziehen Sie einen weißen Anzug an oder eine weiße Hose, ein weißes Kleid oder einen weißen Rock. Je feiner, desto besser. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: Weiße Hüte, weißeHemden, weiße Nelken fürs Knopfloch und weiße Tücher ...
Lassen Sie sich was einfallen.

2. Picknick vorbereiten. Freunde und Familie einladen. WeißeTeller, weiße Tischdecke, einen schönen Kerzenständer und jede Menge leckerer Speisen. Bringen Sie Tisch und Stühle mit. Genießen Sie die mitgebrachten Leckereien in außergewöhnlicher Runde.
Es gilt: je weißer, desto besser.

Unser Vorbild kommt aus Paris:
Angeblich hat ursprünglich ein wilder Franzose seine Überfüllte, private Gartenparty spontan auf die Straße verlegt. Das war im Sommer 1988 und das hat den Leuten so großen Spaß gemacht, dass sie sich seitdem jedes Jahr zu dem gemeinsamen, nicht angemeldeten Picknick treffen, bei dem der Ort bis zuletzt geheim bleibt. Verpflichtend für alle Teilnehmer ist vollständig weiße Kleidung vom Scheitel bis zur Sohle. Auf den selbst mitgebrachten Tischen und Stühlen wird getafelt und geschlemmt, was das Herz begehrt.

Bilder von der weißen Nacht 2014

 

09.10.2014
Festwochenende war ein toller Erfolg mit vielen Attraktionen
Unser Festwochenende vom 26.09.2014 bis zum 29.09.2014, dem traditionellen Datum der Kerb, war bei bestem Spätsommerwetter ein voller Erfolg. Alle Veranstaltungen ob Spielefest oder Künstlermarkt aAlles war gut besucht.

Hier nochmal ein kurzer Abriss:
Eröffnet wurde das Festwochenende am Freitag mit einem  Fackelzug.  Anschließend fand im vollbesetzten Festzelt der Bieranstich durch Bürgermeister Schultheiß statt. Musikalisch  begleitet wurde die Veranstaltung von der Heegheimer Musikkapelle.

Am Samstag fand auf dem Spielplatz in der Bahnhofstr. ein Spielfest statt. Für die Kinder gabt es Torwandschiessen, Hüpfburg  und Kistenklettern, so wie viele andere Attraktionen.

Auf dem Parkplatz an der Nidder neben dem Tennisplatz fand am Samstag und am Sonntag  ein Hobby- und Künstlermarkt statt.

Am Samstag Abend spielte die Band "Online" im Festzelt und rockte die Tanzfläche.

Am Sonntag fand im Festzelt Uhr ein Ökumenischer  Festgottestdienst statt. Die Pfarrer beider Konfessionen hielten hier einen angenehmen heiteren Gottesdient, der nichts mit verstaubter Kirche früherer Tage zu tun hatte.
Danach sorgte ein bunter Nachmittag für Familien für Unterhaltung.
Einen besonderen Leckerbissen erwartete die Besucher im vollen Festzelt am Abend. Das  Polizeiorchester des Landes Hessen gab ein Konzert. Hochwertige Profi Musik vom Swing bis Marsch war ein Hörgenuss.

Der traditionelle  Frühschoppen am Montag wurde von der Band "Schlag  auf Schlag" musikalisch begleitet. Bei manch einem Faß Freibier war der Frühschoppen wieder einmal die Gelegenheit alte Bekannte zu treffen und neue Bekanntschaften zu machen.
Beendet wurde das Fest mit einem "Großen Zapfenstreich"
. Die Feuerwehrkapelle aus Bruchköbel und unser Spielmannszug der Feuerwehr Heldenbergen gaben einen Zapfenstreich, wie er auch von professionellen Musikern kaum besser dargebracht werden konnte.

Allen Besuchern ein Dank für die tolle Unterstützung während des Festes.

2014 09 26_Fest_1239 - Kopie

2014 09 26_Fest_1240 - Kopie

2014 09 26_Fest_1241 - Kopie

2014 09 26_Fest_1242 - Kopie

2014 09 26_Fest_1243 - Kopie

2014 09 26_Fest_1244 - Kopie

2014 09 26_Fest_1246 - Kopie

2014 09 26_Fest_1247 - Kopie

2014 09 26_Fest_1248 - Kopie

2014 09 26_Fest_1249 - Kopie

2014 09 26_Fest_1250 - Kopie

2014 09 26_Fest_1251 - Kopie

2014 09 26_Fest_1252 - Kopie

2014 09 26_Fest_1253 - Kopie

2014 09 26_Fest_1254 - Kopie

2014 09 26_Fest_1255 - Kopie

2014 09 26_Fest_1256 - Kopie

2014 09 26_Fest_1257 - Kopie

2014 09 26_Fest_1258 - Kopie

2014 09 26_Fest_1259 - Kopie

2014 09 26_Fest_1260 - Kopie

2014 09 26_Fest_1261 - Kopie

2014 09 26_Fest_1263 - Kopie

2014 09 26_Fest_1264 - Kopie

2014 09 27_FestWochenende_1330

2014 09 27_FestWochenende_1331

2014 09 27_FestWochenende_1336 - Kopie

2014 09 27_FestWochenende_1337

2014 09 27_FestWochenende_1339

2014 09 27_FestWochenende_1340

2014 09 27_FestWochenende_1341

2014 09 27_FestWochenende_1342

2014 09 27_FestWochenende_1343

2014 09 27_FestWochenende_1345

2014 09 27_FestWochenende_1346

2014 09 28_FestWochenende_1268

2014 09 28_FestWochenende_1269

2014 09 28_FestWochenende_1270

2014 09 28_FestWochenende_1272

2014 09 28_FestWochenende_1273

2014 09 28_FestWochenende_1274

2014 09 28_FestWochenende_1275

2014 09 28_FestWochenende_1278

2014 09 28_FestWochenende_1279

2014 09 28_FestWochenende_1280

2014 09 28_FestWochenende_1282

2014 09 28_FestWochenende_1283

2014 09 28_FestWochenende_1285

2014 09 28_FestWochenende_1288

2014 09 28_FestWochenende_1289

2014 09 28_FestWochenende_1290

2014 09 28_FestWochenende_1291

2014 09 28_FestWochenende_1292

2014 09 28_FestWochenende_1293

2014 09 28_FestWochenende_1294

2014 09 28_FestWochenende_1295

2014 09 28_FestWochenende_1296

2014 09 28_FestWochenende_1297

2014 09 28_FestWochenende_1300

2014 09 28_FestWochenende_1302

2014 09 28_FestWochenende_1306

2014 09 28_FestWochenende_1310

2014 09 28_FestWochenende_1311

2014 09 28_FestWochenende_1313

2014 09 28_FestWochenende_1314

2014 09 28_FestWochenende_1317

2014 09 28_FestWochenende_1320

2014 09 28_FestWochenende_1322

2014 09 28_FestWochenende_1324

2014 09 28_FestWochenende_1325

2014 09 28_FestWochenende_1326

2014 09 28_FestWochenende_1327

2014 09 28_FestWochenende_1328

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18.09.2014
Vortrag  “1175 Jahre Kirche in Heldenbergen”
Am kommenden Sonntag dem 22.09.14 um 16:00 Uhr findet in der katholischen Kirche Heldenbergen ein Vortrag zum Thema ”1175 Jahre Kirche in Heldenbergen” statt.
Herr Prof. Dr. Nordhofen wird uns zu diesem Thema bestimmt viel interessantes erzählen können.
Der Eintritt ist frei.

18.09.2014
Tag der offenen Tür der freiwilligen Feuerwehr Heldenbergen am Sonntag dem 21.09.2014
Am kommenden Sonntag dem 22.09.14 findet bei unserer Feuerwehr ein Tag der offenen Tür statt.
Ab 11 Uhr ist für das leibliche Wohl gesorgt und man kann sich über die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr informieren.

19.08.2014
Kaninchenzuchtverein H57 Heldenbergen 1962 feiert 10 Jahre Zuchtanlage am Lindenbäumchen
Am 13.09.14 feiert der Kaninchenzuchtverein Heldenbergen 1962 mit einem Tag der offen Tür das 10 jährige bestehen der Zuchtanlage am Lindenbäumchen. Die Zuchtanlage wird an diesem Tag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet sein.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

19.08.2014
Mehr als 50 Zuhörer beim Vortrag “Liebesheirat oder Vernunftehe”
Am vergangenen Freitag dem 15.08.14 fanden sich ca. 50 Zuhörer im Hessischen Hof ein, um Herrn Helmut Brück bei seinem Vortrag zu lauschen, warum 1970 die Stadt Nidderau durch die Fusion der Gemeinde Heldenbergen mit der Stadt Nidderau entstand.
In einem unterhaltsamen Vortrag erläuterte Herr Brück, warum es zwar keine Liebesheirat war, aber die Vorteile einer Fusion größtenteils von der Bevölkerung akzeptiert und damit mitgetragen wurde.

12.08.14
Rund 40 interessierte Heldenbergener bei der Ortsführung
Am vergangenen Sonntag den 10.08.2014 fand im Rahmen der 1175 Jahrfeier eine Führung durch Heldenbergen statt. Rund 40 interessierte Heldenbergener Bürger trotzten dem Regen und nahmen an der von Frau Heike Lasch und Herr Helmut Brück durchgeführten Ortsführung teil. Schon der Treffpunkt am Penny Markt ist geschichtsträchtiger Boden. Dort befand sich einst ein Römerlager. Die Führung führte über die Obernburg zum Nidderaltarm. Das alte Dorfzentrum. Dort wurde das Vieh getränkt die Wäsche gewaschen und an einem Brunnen Frischwasser geholt. Weiter ging es über den Görtzchen Hof zum Standort der alten Synagoge in der Bahnhofstraße. Den Abschluss bildete ein Besuch auf dem alten jüdischen Friedhof und des Museums des Vereins für Vor- und Frühgeschichte. Bilder finden Sie hier. ->

29.07.2014
Theaterstück “Der Sturm auf das Zollhaus” war ein voller Erfolg
Fast ein Jahr haben die Akteure mit dem Regisseur Joachim Paech das Theaterstück geprobt und es hat sich
gelohnt. Am 26. und 27.07.14 wurde in der Heldenbergener KUS-Halle das Theaterstück “Der Sturm auf das Zollhaus” aufgeführt. Insgesamt rund 750 Zuschauer konnten sich über zwei mit Spaß und Engagement dargebrachten Aufführungen freuen.

Auch die Presse war voll des Lobes.
Einfach den Links folgen:
Nidderzeitung
Frankfurter Neue Presse
Hanauer Anzeiger

Bilder der Aufführung folgen.

22.07.2014
1. Heldenberger “Weiße Nacht”. Ein stimmungsvoller Abend unter Nachbarn und Freunden
Am vergangenen Samstag den 19. Juli 2014 um 18:00 Uhr fand auf dem Pausenhof der Albert-Schweitzer-Schule die erste “Weiße Nacht” in Heldenbergen statt. Zu einem stimmungsvollen Picknick ganz in weiß fanden sich rund 130 Bürger ein um die selbst mitgebrachten Speisen an den stilvoll gedeckten Tischen zu verzehren.
Die Teilnehmer waren hoch begeistert und fordern im nächsten Jahr eine Wiederholung.

Bilder finden Sie in der Fotogalerie. ->

05.07.2014
Krawalle in Hanau, Windecken und Heldenbergen! Oder, warum der Bahnhof in Heldenbergen steht!” Ein Vortrag von Erhard Bus am 10.07.2014
Am 10.07.2014 um 19:30 Uhr im hessischen Hof wird uns Herr Bus einen Vortrag über die Vorkommnisse im Jahr 1830 halten. In diesem Jahr kam es an verschiedenen Orten zu Krawallen. Dies führte auch letztlich dazu, dass an Kerb 1830 das Zollhaus zwischen Heldenbergen und Windecken von Windecker Krawallmachern überfallen werden sollte, was die Heldenberger aber zu verhindern wussten.
Der Vortrag dient sicherlich hervorragend zur Vorbereitung auf das Theaterstück “Der Sturm auf das Zollhaus” welches am 26.07. und 27.07. aufgeführt wird.
Der Eintritt für den Vortrag ist frei.
Zollhaus

29.06.2014
Interesse und Betroffenheit beim Vortrag und dem Dorfrundgang zum
“Jüdischen Landleben in Heldenbergen”.
Rund 40 Anwesende haben am vergangenen Freitag dem Vortrag von Frau  Monica Kingreen zum Thema "Jüdisches Landleben in Heldenbergen" gespannt und auch betroffen zugehört.
In Heldenbergen bestand die Bevölkerung vor der Zeit des  Nationalsozialismus zu rund 16% aus Menschen, die der Jüdischen  Glaubensgemeinde angehörten.
Die jüdischen Familien lebten gemeinschaftlich mit der überwiegend  katholischen Bevölkerung zusammen.
Das alles änderte sich schlagartig mit der Machtübernahme durch die  Nationalsozialisten.
Wer  es nicht schaffte noch rechtzeitig auszuwandern wurde 1942 in die  Vernichtungslager im Osten deportiert und fand dort den Tod.
Beim Ortsrundgang dann am Samstag "Auf den Spuren der Heldenberger  Juden", wurden von abermals rund 40 Interessierten die Orte des  jüdischen Lebens in Heldenbergen besucht.
Frau Kingreen hatte einige Bilder mit, die die Orte in damaliger Zeit  zeigten.

2014 06 27_Juedisches_Landleben_08482014 06 28_Juedisches_Landleben_0833

23.06.2014
Geschichte im Doppelpack am 27. und 28.06.
Am 27.06.2014 wird Frau Kingreen um 19:30 Uhr im “Hessischen Hof” in Heldenbergen einen Vortrag über das “Jüdische Landleben” halten und am 28.06.2014 zu einem Rundgang “Auf den Spuren jüdischer Familien in Heldenbergen” einladen. Der Treffpunkt zum Rundgang ist am 28.06.14 um 14:00 Uhr in der Bahnhofstr./Ecke Straubelgasse.
Frau
Monica Kingreen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fritz-Bauer Institut Studien- und Dokumentations-zentrum zur Geschichte und Wirkung des Holocaust und hat mit Ihrem Buch über das “Jüdische Landleben” einen wertvollen Beitrag zur Dokumentation und Aufarbeitung dieses schwarzen Kapitels in der Geschichte unseres Dorfes geleistet.
Der Eintritt ist frei.
 

27.05.2014
Frau Dr. Lasch auf den Spuren des “Homo Heldenbergensis”
Am 27.05.2014 fanden sich im Hessischen Hof knapp 60 interessierte Zuhörer zum Vortrag “Heldenbergen vor der urkundlichen Erwähnung” von Frau Dr. Lasch ein.
In dem spannenden Vortrag ging Frau Dr. Lasch auf die Funde verschiedener Grabungen von der Jungsteinzeit über Bronzezeit und Römerbesiedlung in der Heldenberger Gemarkung ein. Zum Schluß präsentierte Frau Dr. Lasch noch das restaurierte Schwert aus dem Mittelalter, dass bei Bauarbeiten im Schloßpark der Oberburg in den 90er Jahren gefunden wurde.
Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

2014 05 27_VorUndFruehgeschichte_0606
Freiherr Alexander von Leonhardi, Frau Dr. Lasch

23.05.2014
Vortrag “Heldenbergen vor der urkundl. Erwähnung” am 27.05.14
Am 27.05.2014 findet um 19:30 Uhr im “Hessischen Hof” in Heldenbergen ein Vortrag zum Thema “Heldenbergen vor der urkundlichen Erwähnung” statt.
Referentin ist Frau Dr. Heike Lasch.
Frau Dr. Lasch bekannt als 1. Vorsitzende des
Vereins für Vor- und Frühgeschichte im unteren Niddertal e.V. wird spannende Einblicke in die frühe Geschichte unseres Heimatortes geben.
Der Eintritt ist frei.

01.05.2014
Polizeiorchester Hessen spielt am Festwochenende
Erich Lauer ist es gelungen für unser Festwochenende das Polizeiorchester des Landes Hessen zu gewinnen.
Das Konzert wird am 28.09.2014 um 18:00 Uhr im Festzelt hinter dem Feuerwehrgerätehaus stattfinden.
Der EIntritt ist natürlich frei.

23.03.2014
Organisationsteam erinnert an die Gefallenen Heldenberger der beiden Weltkriege
Die 1100 Jahrfeier mußte 1939 wegen des Ausbruchs des zweiten Weltkrieges ausfallen. Die alten Heldenberger erinnern sich noch, dass die Straßen bereits geschmückt waren als der Krieg ausbrach. Auch wenn wir heute, 75 Jahre später unser Fest feiern können sollten wir nicht das Leid vergessen, dass Krieg und Vernichtung auch nach Heldenbergen brachte.
Aus diesem Grund hat das Organisationsteam heute auf dem Friedhof in Heldenbergen am Mahnmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege ein Blumengsteck, welches am Freitag bei der Eröffnungsfeier noch die Bühne zierte, niedergelegt.
K800_2014 03 23_1175_0253
v.l.: R.Uhl, B.Seifried, A. Gonschor, E. Lauer, S. Deckenbach

22.03.2014
Gelungener Auftakt des Festjahres
“1175 Jahre Heldenbergen”
Gestern Abend fand in der KUS Heldenbergen die Eröffnungsveranstaltung zur 1175 Jahrfeier Heldenbergen statt. Ein kurzweiliges Programm durch das der Vereinsringvorsitzende Rainer Uhl souverän führte wurde abgerundet durch musikalische Beiträge von  Max Deisenroth am Flügel der Gruppe “Heldenberger Seitenspiel” und Liedvorträgen der Chorgemeinschaft Heldenbergen. Unter allen gut ausgeführten Redebeiträgen möchte ich die sehr unterhaltsamen Beiträge unseres Orstvorstehers Erich Lauer der den Zusammenschluss mit Windecken als Kind erlebte, so wie der Beitrag von Bernd Reuter, der tiefe Einblicke in die Hellwischer Seele und mit mancher Anekdote zu begeistern wußte, herausheben.
Lesen Sie auch den Beitrag der Nidderzeitung (hier) und schauen Sie sich die Bilder von gestern Abend an. (hier)  

22.02.2014
TUS Heldenbergen und Geschichtsverein Heldenbergen mit besonderer Wanderstrecke am Frühjahrswandertag
Auch die Heldenbergener Vereine machen sich ihre eigenen Gedanken zum Festjahr. Der TUS Heldenbergen veranstaltet am 18. Mai 2014 seinen Frühjahrswandertag und hat sich dieses Jahr etwas ganz besonderes einfallen lassen. ->weiterlesen         

19.02.2014
Pressekonferenz zum Festjahr
Der Auftakt zu unserem Festjahr machte heute eine im Rathaus stattfindende Pressekonferenz. Herr Bürgermeister Schultheiß, Frau Wagner von der Stadtverwaltung so wie Anwesende des Organisationsteams zur 1175 Jahrfeier informierten die Presse über das umfangreiche Festprogramm. In den nächsten Tagen sind wir gespannt was die Presse schreibt. Link zu den Presseberichten
2014 02 19_Pressekonferenz_0055_bearbeitet-1
v.l.: R.Uhl, C. Wagner, E. Lauer, B.Seifried, G. Schultheiß, S. Deckenbach, H. Freywald, J.Reuling

30.01.2014
Banner zum Jubiläum

Das Organisationsteam der 1175 Jahrfeier hat ein Banner entworfen, das vermutlich ab dem Frühjahr in Heldenbergen über der B45 aufgespannt wird.Für Neugierige habe ich hier schon mal den Entwurf veröffentlicht.

Banner1175

30.01.2014
Theaterproben gehen voran

Seit Mitte Januar trifft sich die Theatergruppe nun immer Mittwochs um 20:00Uhr in der Aula der Albert Schweitzer Schule in Heldenbergen.
Alle Rollen sind nun besetzt.
Die Proben sind immer sehr unterhaltsam und es wird sehr viel gelacht. Aber es wird auch sehr ernsthaft an den Szenen gearbeitet. Bei einer der nächsten Proben wird der Film von der Aufführung von vor 25 Jahren angeschaut und mit Sicherheit auch wieder sehr viel gelacht.
Bilder von den Proben werden folgen.

27.12.2013
Ein außergewöhnliches Mahl unter freiem Himmel

Am Samstag den 19. Juli 2014 um 18:00 Uhr findet auf dem Pausenhof der Albert-Schweitzer-Schule die erste “Weiße Nacht” in Heldenbergen statt.

Weißer Anzug, roter Wein. Das öffentliche Picknick findet zum ersten Mal im Heldenbergen statt. An der ersten „Weißen Nacht“ in Heldenbergen kann jeder teilnehmen, der bereit ist, sich weiß zu kleiden.

22.12.2013
1175 Jahre Heldenbergen – Tradition erhalten – Zukunft gestalten

Auf diese Eigenschaften besinnen sich die Einwohner von Heldenbergen immer wieder gerne wenn es um gemeinsame Veranstaltungen geht. Aus diesem Grund haben auch die Verantwortlichen für die 1175 Jahrfeiern der Urkundlichen Ersterwähnung des Nidderauer Stadtteils im Jahre 2014 folgende Motto gewählt „1175 Jahre Heldenbergen – Tradition erhalten - Zukunft gestalten“  ->weiterlesen

22.12.2013:
Heimatverbundenheit und Heimatliteratur sind untrennbar.

25 Jahre Chronik Heldenbergen

Vor fünfundzwanzig Jahren erschien anlässlich der 1150 Jahrfeier der Ersterwähnung Heldenbergens die „Chronik Heldenbergen“, eines der interessantesten Werke heimatgeschichtlicher Literatur. Das in der Reihe der „Nidderauer Hefte“ erschienene Druckwerk hat einen Umfang von über 480 Seiten und ist reich bebildert. Bereits zu Beginn der Festveranstaltungen im Jahre 1989 war das Buch, als dessen Herausgeber die Stadt Nidderau zeichnete, vergriffen und musste neu aufgelegt werden. -> weiterlesen

30.11.2013:
Es stehen jetzt ein paar Bilder mit Impressionen von Heldenbergen Online,
Es wäre schön das Album noch zu erweitern. Bitte Bilder an info@heldenbergen.org senden.

29.11.2013:
Die Theatergruppe zur Aufführung des Theaterstücks “Sturm auf das Zollhaus” sucht noch Mitwirkende.
Geprobt wird immer Mittwochs 20:00 Uhr im Feuerwehrhaus in der Bahnhofstr.
Infos gibt es bei Brigitte Seifried oder unter info@heldenbergen.org

Home

2014 04 06_Vogelsberg_0334
2014 04 06_Vogelsberg_0333
2014 08 10_Ortsfuehrung_1216

.

WetterOnline
Das Wetter für
Nidderau
Mehr auf wetteronline.de


1179 Jahre Heldenbergen

Tradition erhalten, Zukunft gestalten

wappen_heldenbergen